Zum Frameset "Rechtschreibung & RSR"

Leserbriefe · 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10 · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20


Der folgende Leserbrief wurde auf meine Anregung hin eingeschickt und abgedruckt.
(Eine Fälschung – nämlich ein dass im 4. Satz – wurde korrigiert.)

Leserbrief vom 11.03.2004 im Solinger Tageblatt

Rechtschreibreform

Den Unsinn abschaffen

Selten konnte man im ST so überzeugende Beiträge zur Rechtschreibreform lesen wie am 31.1. und 6.2.2004. Erst werden die Kultusministerien von parlamentarischer Kontrolle befreit, um eine "Reform" gegen die übergroße Mehrheit der Bevölkerung durchzusetzen. Dann sollen die 12 "Experten" der "Zwischenstaatlichen Kommission" wiederum von der Aufsicht der Kultusminister befreit werden , um noch rücksichtsloser vorgehen zu können. Was in den Artikeln nur fehlt, ist der Hinweis, daß dabei keineswegs nur geregelt werden soll, WIE wir schreiben, sondern auch, WAS wir schreiben – "1984" läßt grüßen. Beispiele gibt es zuhauf. So ist im CVK-Geschichtsbuch zu lesen: "Wie sich schon früher die Menschenaffen und die Menschenvorfahren auseinander entwickelt hatten ..." – also die Menschen aus den Affen und umgekehrt!? Wer "selbst gebrannte" CDs verkauft hat, soll diese nun nicht mehr selber verkauft haben, sondern selber gebrannt haben ... die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Wann also gibt das ST seine Mitläuferrolle endlich auf – und dem Ministerium den nötigen Anlaß, den Unsinn abzuschaffen?

Hans-Jürgen Martin



Zur Leitseite Leserbrief  10 nach oben Leserbrief  12 Einleitung RSG